Schwerpunkt: Fehlerkultur

„Es ist schlecht, wenn die Angst mitspielt“

Es bedarf nur einer einzigen Unachtsamkeit, um tausende Fußballfans im Stadion gegen sich aufzubringen. Dennoch liebt Schiedsrichter Manuel Schüttengruber seinen Job. Ein Gespräch über das Unvermeidbare.

Schwerpunkt: Fehlerkultur

Aus der Praxis: Mehr Mut zum Denken

Schülerinnen und Schüler machen naturgemäß Fehler. Doch wie bringt man sie dazu, daraus zu lernen? Vier Lehrerinnen und Lehrer berichten im ersten Teil unseres neuen Schwerpunkts „Fehlerkultur“ über ihre Erfahrungen.

Schwerpunkt: Entscheidungen

Von A(pp) bis Z(audern)

Schwierige Entscheidungen per Swipe? Kein Problem! Diese Handy-Tools nehmen Ihnen die Arbeit ab. Oder erleichtern Ihnen zumindest die Wahl.

Schwerpunkt: Entscheidungen

Pärchen, Pipi und Pistolen

Die Psychologie hält unzählige Studien und Forschungen zum Thema Entscheidungen bereit. Wir haben ein „Best of“ der etwas anderen Wahlforschung versammelt.

Schwerpunkt: Entscheidungen

Potenzialanalyse: Erkenne dich selbst!

Junge Menschen haben so viele Möglichkeiten wie noch nie, um ihre Zukunft zu gestalten. Doch für viele bedeutet das: Stress. Eine Potenzialanalyse hilft, den richtigen Beruf zu finden.

Schwerpunkt: Entscheidungen

Lernbüro: „Jugendliche gehen endlich wieder gerne in die Schule“

Gottfried Koppensteiner, Abteilungsvorstand am TGM in Wien, erzählt im zweiten Teil unseres Schwerpunkts von seinen Erfahrungen. Und auch an neuen Mittelschulen sind individualisierte Lernkonzepte mittlerweile angekommen. Was macht sie so erfolgreich?

Schwerpunkt: Entscheidungen

Aus der Praxis: Wir haben die Wahl

Von der Notengebung über das gezielte Gewähren von Freiheiten bis zum Auftreten vor der Klasse. Vier Lehrerinnen und Lehrer erzählen darüber, wie Entscheidungen Schule machen.

Shutterstock

Schwerpunkt: International

Unübersetzbare Wörter: Einfach einzigartig

Gatsugatsu, Juguaad oder Kaapshljmurslis: Für manche Begriffe in anderen Sprachen gibt es keine genaue deutsche Entsprechung. Wir stellen Ihnen die erstaunlichsten dieser eigentlich unübersetzbaren Wörter vor. 

Schwerpunkt: International

Berufsbildung International: Das haben wir gelernt!

Sieben Länder, sieben teils sehr unterschiedliche Zugänge zum Thema berufliche Bildung: Ein Fazit unseres International-Schwerpunkts – und was Österreich beim Blick über den Tellerrand lernen könnte.

Schwerpunkt: International

Berufsbildung in der Schweiz: Drei gewinnt!

In der Schweiz arbeiten bei der beruflichen Ausbildung Bund, Kantone und Unternehmen eng zusammen. Dabei hat jeder seine Aufgaben. Ein echtes Erfolgsmodell, wie Teil acht unseres International-Schwerpunkts zeigt.

Schwerpunkt: International

Deutschland: Exportschlager Berufsbildung

Die duale Ausbildung in Deutschland wird weltweit häufig kopiert. Gleichzeitig bilden deutsche Firmen im Ausland Fachkräfte nach ihren Bedürfnissen aus. Lesen Sie im 6. Teil unseres International-Schwerpunkts, wie das funktioniert.

Schwerpunkt: International

Neuseeland: Was ihr wollt

Jahr für Jahr punkten die Neuseeländer mit sehr guten PISA-Ergebnissen. Kein Wunder: Bei der beruflichen Ausbildung setzt man auf Individualisierung. Teil 2 unseres International-Schwerpunkts zeigt, wie’s geht.

Schwerpunkt: International

Estland: Die digitalen Champions

Estland will bis 2020 alle Schulbücher digitalisieren. Das passt zur Gesamtstrategie des Tech-Vorreiterlandes. Nicht nur Österreich blickt daher auf den innovativen Nachbarn im Baltikum.

Schwerpunkt: Vertrauen

Volle Aufmerksamkeit, bitte

Vertrauen ist gut, aber etwas Misstrauen ist durchaus erlaubt. Auch gegenüber uns selbst, wenn es um unseren Umgang mit Smartphone & Co geht.

Schwerpunkt: Vertrauen

Vertrauen gewinnen: Die FBI-Methode

Mit diesen zehn Gesprächstechniken arbeitet die US-Bundespolizei FBI, um Vertrauen zu Fremden aufzubauen. Im profanen österreichischen Berufsalltag sind sie durchaus zu gebrauchen.

Schwerpunkt: Vertrauen

Werbestars: Auf sie vertraut Österreich

Wer sind die beliebtesten und somit vertrauenswürdigsten Werbeträger? Wer die bekanntesten? Und welche Promis nerven am meisten? Hier die Ergebnisse einer Umfrage.

Schwerpunkt: Vertrauen

Kontrolle ist gut, Vertrauen ist besser

Ein Kommentar von Christian Dorninger, Sektionschef für berufsbildende Schulen im BMBWF, zum Aufbau von Vertrauen zwischen Lehrenden und Schulverwaltung.

Schwerpunkt: Vertrauen

„Vertrauen ist eine Investition, die sich immer rechnet“

Was es im Schulalltag bringt, wie dem Misstrauen von Eltern begegnet werden kann und warum es die Gesundheit von Lehrern verbessert: Lesen Sie hier unser Interview mit Vertrauensforscher Martin Schweer über die Macht des V-Worts.

Schwerpunkt: Vertrauen

Vertrauen in der Wirtschaft: Vergesst Lenin!

„Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.“ Der Leitspruch des Revolutionärs Wladimir Iljitsch Lenin ist so bekannt wie falsch. Denn Vertrauen ist nicht nur die Grundlage jedes Wirtschaftens, es fördert Kreativität, macht innovativ – und ist ein effizienter Problemlöser.

Schwerpunkt: Vertrauen

Vom Mut, Vertrauen zu wagen

Gegenseitiges Vertrauen ist einer der wichtigsten Antriebsriemen unserer Gesellschaft. Doch woher kommt es? Wie wird man vertrauenswürdig? Und warum ist diese Haltung gerade heute so wichtig?

Schwerpunkt: Vertrauen

Schau mir in die Augen

Wann vertrauen wir anderen mehr, wann weniger? Wie lange dauert es, bis uns jemand sein Vertrauen schenkt. Und was hat das mit Geld und Oxytocin zu tun? Die Wissenschaft hält zum V-Wort teils erstaunliche Antworten parat.

Schwerpunkt: Fehlerkultur

Dos and Don’ts auf Geschäftsreisen

Trotz der Globalisierung der Märkte gilt es bei internationalen Business-Reisen ein paar regionale Sitten und Gebräuche zu beachten. Wir haben Dos und Don’ts aus einigen Ländern ausgewählt.

Schwerpunkt: Fehlerkultur

Start up, fall down

Sieben von zehn Start-ups scheitern. Das Schicksal eines österreichischen Immo-Unternehmens ist dafür ein Paradebeispiel, aus dem potenzielle Existenzgründer viel lernen können.

Schwerpunkt: Entscheidungen

Ein Traum in Lack und Leder

Den gläsernen Kunden gibt es längst. Nur haben wir das bislang nicht gemerkt. Was alles unsere Kaufentscheidungen beeinflussen kann, zeigt das Beispiel Autokauf.

Schwerpunkt: Entscheidungen

Wahlhelfer: So entscheiden Sie richtig

Jede Wahl ist so individuell wie der Mensch, der sie trifft, sei es im Privat- oder im Berufsleben. Dennoch gibt es einige Maximen.

Schwerpunkt: Entscheidungen

Bewerbungsblog: Das virtuelle Ich

Websites, auf denen vor allem Berufseinsteiger ihre Talente präsentieren, sind im Trend. Bei Entscheidungen im Personal-Recruiting spielen sie eine immer wichtigere Rolle. Ein Leitfaden für das optimale Online-Ich.

Schwerpunkt: Entscheidungen

Essay: Marmeladen und andere Entscheidungen

Im Wirtschaftsleben kommt man an Entscheidungen nicht vorbei. Zu den meisten lassen wir uns mehr oder weniger sanft drängen. Die wichtigsten jedoch tragen kein Preiszetterl.

Schwerpunkt: Entscheidungen

Offener Unterricht: Lernen fürs Leben

Das TGM in Wien, eine der größten HTLs des Landes, setzt auf ein neues pädagogisches Konzept: das Lernbüro. Dort entscheiden die Schüler, wie oft sie woran lernen. Das hat Auswirkungen auf die Arbeit der Lehrer – und auf die Schulbücher.

Schwerpunkt: Entscheidungen

„Entscheidungen sind immer auch Chancen“

Warum Ziffernnoten besser als ihr Ruf sind und weshalb sich eine berufliche Ausbildung im Vergleich zu einem akademischen Abschluss lohnen kann – ein Gespräch mit Bildungsforscher Jürgen Seifried.

Schwerpunkt: Entscheidungen

Entscheiden Sie selbst!

Wir leben in einer Multioptionsgesellschaft, in der mit der Größe der Auswahl auch die Angst vor falschen Entscheidungen wächst. Dabei wäre die Lösung für so manchen Zielkonflikt erstaunlich einfach.

Schwerpunkt: Entscheidungen

Handys im Unterricht: Mit oder ohne?

Seit Kurzem gilt in Frankreich ein relativ striktes Verbot von Smartphones. Wie Österreichs Lehrerinnen und Lehrer mit dem heiklen Thema umgehen, lesen Sie in unserem neuen Schwerpunkt-Auftakt „Entscheidungen“.

Schwerpunkt: International

Berufsbildung in Kroatien: Lernen von den Besten

Junge Kroaten zieht es ins Ausland. Um die Schülerinnen und Schüler weiter an die Heimat zu binden, setzt das Land auf einen verstärkten internationalen Schüleraustausch.

Schwerpunkt: International

„Die Schulen müssen sich mehr am Arbeitsmarkt orientieren“

Wie die BMHS weiterhin attraktiv bleiben, was Quereinsteiger in den Lehrerberuf locken könnte und warum mit der Akademisierung eine Elitenbildung einher geht: Schul- und Bildungsforscherin Ilse Schrittesser im „Was jetzt“-Interview.

Schwerpunkt: International

Berufsbildung in Japan: Die Macht der Konzerne

Wer sich am japanischen Arbeitsmarkt durchsetzen möchte, muss gefragt sein. Warum die Identifikation mit dem Unternehmen so wichtig ist, lesen Sie im fünften Teil unseres International-Schwerpunkts.

Schwerpunkt: International

Dänemark: Wo die Unternehmen mitreden

In Dänemark gestalten die Firmen den Lehrplan mit. Ganz generell setzt man in Skandinavien auf Individualisierung.  In Teil 3 unseres International-Schwerpunkts erfahren Sie, warum das vor allem der IT-Branche nutzt.

Schwerpunkt: International

Berufsbildung: Wie machen das die anderen?

Österreich gilt bei der Berufsbildung als Vorbild. Doch wie gehen andere mit Herausforderungen wie Digitalisierung und Fachkräftemangel um? „Was jetzt“ nimmt in einer Serie sieben Länder unter die Lupe und zeigt: Das können wir lernen.

Schwerpunkt: Vertrauen

Darauf können Sie bauen

Ganz gleich, ob im Privaten oder im Beruf: Die Grundlagen, um Vertrauen zu bilden, sind immer die gleichen. Hier zehn Tipps für eine geglückte Zusammenarbeit mit ihren Kolleginnen und Kollegen.

Schwerpunkt: Vertrauen

Die vertrauenswürdigsten Marken weltweit

Vertrauen ist jenes unsichtbare Band, das Unternehmen und Konsumenten miteinander verknüpft. Doch welcher Konzern strahlt global die höchste Glaubwürdigkeit aus? Dieses Ranking liefert die Antwort.

Schwerpunkt: Vertrauen

Im Gespräch: „Wir sind die Notfallambulanz“

Astrid Bacsila-Wachter ist Vertrauenslehrerin an der HAK/HAS Feldkirch. Mit „Was jetzt“ hat sie darüber gesprochen, weshalb die Schülerinnen und Schüler zu ihr kommen.

Schwerpunkt: Vertrauen

Zitate-Quiz: Wer hat’s gesagt?

Zum Thema Vertrauen wurde schon viel Kluges aber auch weniger Kluges gesagt. Doch von wem? Bei unserem Quiz können Sie Ihr Wissen unter Beweis stellen. Machen Sie mit!

Schwerpunkt: Vertrauen

Selbsttest: Wege zum Vertrauen

Versuchen Sie noch, anderen zu vertrauen? Oder ist Ihr Vertrauen schon verkümmert? Keine Sorge: Wir geben Sie noch nicht auf. Dieser Test führt Sie zurück auf den richtigen Weg.

Schwerpunkt: Vertrauen

Lernzielkontrolle: Beherrschen Sie Vertrauen?

Zeit für eine kleine Überprüfung Ihres Wissens zu unserem Schwerpunktthema „Vertrauen in Schule und Beruf“. Jetzt können Sie zeigen, ob Sie auch wirklich aufgepasst haben!

Schwerpunkt: Vertrauen

Beziehungsarbeit: So geht Vertrauen auf Chinesisch

Die Unternehmensberaterin Barbara Scharrer über die Kunst, im Reich der Mitte Vertrauen aufzubauen – und die Gründe, warum sich chinesische Chefs niemals die Hände schmutzig machen würden.

Schwerpunkt: Vertrauen

Aus der Praxis: So geht Vertrauen!

Das ominöse V-Wort kann beschworen, erarbeitet, eingemahnt werden. Doch wie wird es in der Unterrichtspraxis gelebt? Vier Lehrerinnen und Lehrer erzählen.