Lernen mit Manz

Im Porträt: Angelika Winter vom MANZ-Lehrerservice

Seit über dreißig Jahren arbeitet Angelika Winter im Verlag. Was sie mit den Rechnungswesen-Titeln gemeinsam hat und warum Außendienste zu ihrer Freizeitgestaltung passen, lesen Sie in unserem Inside-MANZ-Porträt.

Aufgezeichnet von Nina Horcher - 30. Mai 2018

 

Ich war keine brave Schülerin. Zumindest nicht, wenn es darum ging, den Mund zu halten. Wenn mir etwas nicht gepasst hat, habe ich das einfach gesagt. Das hat auch gar nicht alle Lehrerinnen und Lehrer gestört. An der BORG Hegelgasse im ersten Wiener Bezirk war das Klima im Vergleich zu anderen Schulen sehr alternativ.

Am liebsten mochte ich naturwissenschaftliche Fächer. Biologie, Physik, Chemie. In Biologie habe ich dann auch maturiert. Sprachen zu lernen fiel mir schwerer und mit wirtschaftlichen Inhalten konnte ich nur wenig anfangen. Vor allem mit Buchhaltung.

 

„Ich glaube, dieser Beruf passt deswegen so gut zu mir, weil ich eigentlich immer etwas Soziales machen wollte.“

 

Trotzdem habe ich mich nach der Matura und einem kurzen Ausflug ins Studentenleben mit 18 Jahren für einen einjährigen kaufmännischen Lehrgang am WIFI entschieden.

Ich hatte zu dem Zeitpunkt Angst, nur mit AHS-Matura keinen Job zu finden und weiter studieren wollte ich auch nicht. Dass ich mittlerweile seit über dreißig Jahren bei MANZ arbeite, habe ich eigentlich meiner Mama zu verdanken.

Eine Freundin von ihr wusste, dass im Verlag gerade jemand für den Lehrerservice gesucht wird, also habe ich mich beworben. Als ich bei MANZ dann für eine Vollzeitstelle genommen wurde, musste ich mich an die regelmäßigen Arbeitszeiten im Büro erst gewöhnen.

In meiner Freizeit war ich damals sehr abenteuerlustig, mit Freunden bin ich zum Wildwasserpaddeln bis Kroatien gefahren. Kein Wunder, dass es da eine kleine Herausforderung für mich war, im Büro länger still zu sitzen.

Weniger Action, mehr Abwechslung

Heute muss ich das gar nicht mehr, denn je länger ich bei MANZ gearbeitet habe, desto abwechslungsreicher wurde mein Job mit den Jahren. Mittlerweile bin ich auch oft im Außendienst unterwegs. Wir besuchen Schulen in allen Bundesländern und präsentieren vor Ort das Sortiment und unsere neuen Produkte.

Ich kann mich noch erinnern, dass ich bei meinen ersten Präsentationen sehr nervös war. Ich war ja noch sehr jung und musste plötzlich vor Lehrerinnen und Lehrern sprechen. Irgendwann hat es dann Spaß gemacht und heute ist es schon fast Routine für mich.

Spezialgebiet Rechnungswesen

Wenn ich nicht im Außendienst tätig bin, berate ich Lehrerinnen und Lehrer auch telefonisch oder per Mail. Am besten kenne ich mich mit den Rechnungswesen-Büchern aus, die gibt es schon am längsten. Da ich fast die Dienstälteste bin, haben wir also etwas gemeinsam.

Auch mit den Autorinnen und Autoren unserer Titel habe ich sehr viel Kontakt. Ich bin für ihre Abrechnung zuständig und halte sie über unsere Produktentwicklungen auf dem Laufenden.

Griechische Inseln erkunden

Ich glaube, dieser Beruf passt deswegen so gut zu mir, weil ich eigentlich immer etwas Soziales machen wollte und auch in meiner Freizeit am liebsten verreise. Privat geht es aber weiter weg.

Mein Lieblingsziel ist Griechenland, vor allem die kleineren Inseln, die sich noch etwas Ursprüngliches bewahrt haben, wie die Kykladen. Ich war schon auf Samos, Paros, Naxos, Ios und letztes Jahr auf Zakynthos. Hauptsache, es gibt die typischen weißen Häuschen mit ihren blauen Kuppeln.

Früher wäre mir ein Entspannungstrip zu langweilig gewesen, da habe ich mehr Action gebraucht – auch im Urlaub. Seit der Geburt meines Sohnes Manuel hat sich das aber gelegt. Man hat plötzlich diese große Verantwortung und Muttersein war neben dem Job eine zusätzliche Herausforderung.

Nach der Karenz habe ich zehn Jahre lang Teilzeit bei MANZ gearbeitet. Jetzt ist Manuel 22, hat eine HAK-Matura und ist gerade beim Bundesheer. Auch er war kein braver Schüler, aber auch diese wilden Jahre sind jetzt vorbei.

 

Mehr zum Thema

Inside MANZ: Lehrer fragen, wir antworten
Inside MANZ: Von Schule zu Schule in Österreich
Inside MANZ: Was die neuen BW-Bücher können
Inside MANZ: Lektorin Petra Salzer

 

Ein Beitrag der Was jetzt-Redaktion.