Lernen mit Manz

MANZ-Gewinnspiel: Das sind die Siegerinnen

Zwei smarte Elektro-Bikes hat der MANZ Verlag Schulbuch unter den „Was jetzt“-Leserinnen und Lesern verlost. Die Gewinnerinnen kommen aus Baden und Wien – und waren naturgemäß hocherfreut.

Von Manuela Tomic und Daniel Andics (Fotos) - 4. Juli 2018

 

„Meins, meins, meins“, ruft Sabine Schnabl sichtlich erfreut während sie um die Ecke biegt. Gemeint ist das neue Elektrofahrrad der Marke NCM, das im Schulhof der Höheren Bundeslehranstalt für Tourismus und wirtschaftliche Berufe in Wien Hietzing auf sie wartet.

Die Rechnungswesen- und Betriebswirtschaftslehrerin ist eine von zwei Siegerinnen des MANZ-Gewinnspiels und darf das neue E-Bike mit nach Hause nehmen. „Ich fahre jeden Tag mit dem Fahrrad in die Bergheidengasse und brauche zehn Minuten“, erzählt die Klassenvorständin der 3HTB, „mit dem neuen Elektrofahrrad sollte es noch schneller gehen“.

„Wirklich cool“

Auch in ihrer Freizeit möchte sie das Fahrrad nutzen, erzählt die sportliche Pädagogin. Kurz lässt sie sich vom MANZ-Team die technischen Feinheiten des E-Bikes erklären, nimmt den Schlüssel für das Akkuschloss entgegen und dann geht es schon auf zur ersten Ausfahrt, ein paar Runden über den sonnigen Schulhof. Ihre Klasse ist mit dabei und macht Fotos.

 

Feierliche Übergabe: Sabine Schnabel, Lehrerin an der HLTW13 in Wien, nimmt den Schlüssel für ihr neues E-Bike von MANZ-Geschäftsführer Thomas Rott entgegen – was Schnabels Schülerinnen und Schüler nicht minder erfreut.

 

„Das ist wirklich cool“, sagt die Lehrerin nach ihrer ersten Spritztour. Auch Direktorin Anita Petschning will sich die E-Bike-Übergabe nicht entgehen lassen und stößt nach kurzer Zeit dazu. „Das schaut wirklich super aus“, sagt sie, bevor sie wieder in die Schule eilt. Schließlich ist gerade Maturazeit und die Direktorin hat alle Hände voll zu tun.

„Das Rad wird eine erhebliche Erleichterung für mich sein“, sagt Schnabl noch zum Abschluss, „ich fahre über den Rosenhügel und obwohl es nicht so steil ist, muss man trotzdem ordentlich treten“. Die Lehrerin platziert noch schnell ihre Handtasche auf dem Gepäckträger, winkt und fährt in ihren verdienten Feierabend.

Freude auch in Baden

Nur wenige Kilometer weiter, in Baden bei Wien, darf sich eine weitere Gewinnerin über ein neues Elektrofahrrad freuen. Margareta Braunstorfer unterrichtet kaufmännische Gegenstände und Wirtschaftsinformatik an der Handelsakademie in Baden.

In der Schule werden gerade rosarote Dekorationen für die Matura-Abschlussfeier angebracht. Auch Braunstorfer hat an diesem Tag Maturabeisitz und ist eigentlich ziemlich beschäftigt. Als sie das Rad sieht, ist die Freude dennoch groß.

 

Die Radlosigkeit in Baden bei Wien ist ebenfalls zu Ende: Margareta Braunstorfer, Lehrerin an der HAK, übernimmt ihr neues E-Bike von MANZ-Mitarbeiterin Angelika Winter (l.).

 

„Das ist wirklich eine schöne Überraschung. Ich wohne am Land, in der Buckligen Welt, für mich ist das Fahrrad also ideal, ansonsten ist Fahrradfahren bei uns sehr anstrengend“, sagt die Lehrerin und lacht. Auch die Technik sei leicht verständlich. Sie findet es sehr praktisch, dass sie das Rad zusammenklappen könne, „so kann ich es heute gleich nach Hause transportieren“.

Dort möchte Braunstorfer mit dem neuen Rad vor allem ihre heimatliche Umgebung neu erkunden. Ganz gleich also, ob in Wien Hietzing oder in der Buckligen Welt: Für die beiden Gewinnerinnen der MANZ-E-Bike-Verlosung kann die Fahrradsaison definitiv kommen.

 

Die Schulen im Kurzporträt

Die Schwerpunkte der HLTW13 in der Wiener Bergheidengasse liegen auf wirtschaftlichen Berufen und Tourismus. Dabei können die Schülerinnen und Schüler verschiedene Zweige wie „International Relations“ oder „Hotel- und Gastronomiemanagement“ wählen.

Die Schule dauert fünf Jahre, mehrmonatige Pflichtpraktika sind in dieser Zeit zu absolvieren. Darüber hinaus gibt es eine dreijährige Hotelfachschule mit Aufbaulehrgang und Zusatzangeboten im Bereich Fremdsprachen. In 45 Klassen wurden im Schuljahr 2017/18 1200 Schülerinnen und Schüler unterrichtet. 

 

Die HAK/HAS Baden bieten neben der kaufmännischen Ausbildung in Theorie und Praxis für Schülerinnen und Schüler auch eine Bundeshandelsakademie für Berufstätige (HKB) an. Die Abendform der Handelsakademie kann in acht Semestern (HAK), oder in vier Semestern (HAS) absolviert werden. Insgesamt werden am Standort Baden mehr als 700 Schülerinnen und Schüler unterrichtet. 

Die Schule hat derzeit elf Notebook-Klassen, außerdem gibt es sechs „Übungsfirmen“, in denen sich die Schülerinnen und Schüler praxisbezogen aufs Berufsleben vorbereiten können.

 

Mehr 

Inside MANZ: Wie ein modernes Schulbuch entsteht
WissenPlus: Alle Antworten zur Registrierkassenpflicht
Quiz: Testen Sie Ihr Wissen im Fach NAWI
Angelika Winter vom MANZ-Lehrerservice im Porträt

Inside MANZ: Lehrer fragen, wir antworten
MANZ vor Ort: Von Schule zu Schule in Österreich

 

Ein Beitrag der Was jetzt-Redaktion.