Bildung und Beruf

Wipäd-Kongress Wien: Klassentreffen der Experten

Der Österreichische Kongress für Wirtschaftspädagogik in Wien war wieder ein Pflichttermin für Forscher, Lehrer und Studierende. Hier die Nachlese samt Impressionen.

Was jetzt-Redaktion - 2. Mai 2018

 

Der Österreichische Wirtschaftspädagogik-Kongress ist mittlerweile ein jährlicher Fixpunkt im Konferenz-Kalender, wenn es um aktuelle Forschungsergebnisse und Debattenbeiträge aus dem Bereich „Schule und Unterricht“ geht.

Zum zwölften Mal fand am 26. April diese von den vier Wipäd-Standorten Wien, Linz, Graz und Innsbruck veranstaltete Tagung statt, die diesmal in der Bundeshauptstadt, genauer am Campus der Wirtschaftsuniversität, Station machte. Hier einige Impressionen:

 

  • Über 200 Expertinnen und Experten besuchten den 12. Wipäd-Kongress in Wien. (Alle Fotos: WU Wien)

 

Über 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Wissenschafter, Pädagogen, Studierende sowie Vertreter aus Wirtschaft und Schulverwaltung folgten den Fachvorträgen der Rednerinnen und Redner, die ein breites thematisches Spektrum im Bereich der Wirtschaftspädagogik abdeckten.

So folgten auf die Impulsvorträge am Vormittag vier unterschiedliche Schwerpunkt-Panels, bei denen vertiefende Beiträge aus Forschung und Praxis präsentiert wurden. Erstmals konnten die Beiträge nicht nur als „Paper“ eingereicht werden, sondern es bestand die Möglichkeit, inhaltlich aufeinander bezogene Themen in eigenen Symposien zu bündeln.

Symposien und Posterpräsentationen

Das Ergebnis waren zwei spannende nachmittägliche Symposien. Eines zum Thema „Jahr der Übungsfirma – zwischen Lernendenorientierung, Entrepreneurship und Digitalisierung“, ein weiteres mit dem Schwerpunkt „Wirtschaftsbürgerliche Bildung“.

Ein zusätzliches neues Präsentationsformat ermöglichte hingegen eine rasche Vertiefung in unterschiedliche Themen: Im Rahmen sogenannter Posterpräsentationen konnten verschiedene Forschungsbeiträge kurz und prägnant vorgestellt, sowie in ungezwungener Atmosphäre mit Interessierten im Anschluss diskutiert werden.

Ein spannendes Format, das gute Chancen hat, auch bei der nächsten Wirtschaftspädagogik-Tagung in einem Jahr zum Zug zu kommen. Dann wird Innsbruck Gastgeber des 13. Wipäd-Kongresses sein.

 

Ein Beitrag der Was jetzt-Onlineredaktion.