LERNEN WILL MEHR!

„Wir erweitern unser Angebot hin zu Lernservices für Schule und Beruf“

Neue Marke, neue Lernmedien, gleicher Spirit: Katharina Höfferer, Marketing-Verantwortliche bei LERNEN WILL MEHR!, vormals MANZ Verlag Schulbuch, über die Zukunft des Verlages.

Das Gespräch führte Stefan Schlögl - 22. Jänner 2020

 

Das Thema unseres aktuellen Magazins ist Wandel. Blicken wir auf das vergangene Jahr zurück. Was hat sich bei MANZ Verlag Schulbuch verändert?

Der Schulbuchverlag hat ja seit Dezember 2018 eine neue Eigentümerin, die P&V Holding. Zu der gehört auch der Traditionsverlag Ed. Hölzel.

Zwei heimische Verlage unter einem Dach, eine österreichische Lösung, wenn man so will. Mittlerweile haben die beiden Schwesternverlage auch erfolgreich gemeinsame Projekte umgesetzt.

 

„Wir wollen über den klassischen Schulbuchverlag hinausdenken und Schritt für Schritt umfassende Lernservices anbieten“, sagt Katharina Höfferer. Foto: Christopher Mavric

 

Welche zum Beispiel?

Die Zusammenführung der technischen Systeme, der Lagerhaltung und der Buchführung etwa. Oder die neue gemeinsame Organisationsstruktur für unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Was mir dabei wichtig ist, zu betonen: Die Zusammenführung hatte keinen Personalabbau zur Folge. Gleichzeitig wurde das künftige Verlagsprogramm ausgearbeitet und natürlich der Markenwechsel vollzogen.

 

Unter welcher Marke wird der alte, neue Verlag in Zukunft auftreten?

Aus dem ehemaligen MANZ Verlag Schulbuch wird „LERNEN WILL MEHR! Die neuen Hölzel Lernservices für Schule und Berufsbildung“. Damit setzen wir strategisch, inhaltlich und visuell den Weg fort, der mit dem Relaunch 2017 eingeschlagen wurde.

Unsere Professionalität bei der Entwicklung außergewöhnlicher, zeitgemäßer und schülerorientierter Lernmedien sind die Kernwerte, die MANZ Verlag Schulbuch in die neue Marke einbringt.

Dazu kommt noch die Erfahrung im digitalen Bereich. Seitens der Unternehmensstruktur wird die MANZ Verlag Schulbuch GmbH in Hölzel Verlag GmbH umbenannt, die wiederum die Inhaberin der Marke LERNEN WILL MEHR! ist.

 

Was steckt hinter diesem neuen Auftritt?

LERNEN WILL MEHR! erweitert das gängige Angebot eines Schulbuchverlags hin zu umfassenden Lernservices für Schule und Berufsbildung. Gleichzeitig werden die bekannten M-BOOKS unter einem neuen Namen als MEHR-Bücher weiterentwickelt.

Dieses MEHR ist gewissermaßen Programm: mehr schülernahe Lernmedien, mehr Service und Unterstützung für die Lehrerinnen und Lehrer im Unterricht, mehr visuell hochwertige Darstellung, mehr inhaltlicher Anspruch und mehr digitale Innovationen für Lernen und Lehren.

 

„Mehr Unterstützung im Unterricht, mehr inhaltlicher Anspruch und mehr digitale Innovationen.“

 

Aber auch der Verlag Ed. Hölzel wird seine Kernkompetenz Kartografie und Geografie natürlich weiterhin pflegen und die gewohnten Buchreihen auch in Zukunft anbieten.

 

Apropos Buchreihen: Werden auch die MANZ-Titel weiterhin fortgesetzt?

Selbstverständlich. Das neue Lern- und Medienservice wird alle Schulbuch-Reihen in bewährter Qualität halten und aktualisieren sowie um neue MEHR-Bücher ergänzen.

 

Gibt es Überschneidungen im  Programm von LERNEN WILL MEHR! und Ed. Hölzel? Wie sieht die Zusammenarbeit aus?

Beide sind prinzipiell Schwesternverlage unter einem Dach, die Synergien nutzen und deren Programme einander ergänzen. Die Redaktionen arbeiten weiterhin unabhängig voneinander.

Gebündelt werden die Kräfte etwa im Außendienst, hier gibt es in Zukunft drei Betreuerinnen und Betreuer. Darüber hinaus wird es eine verstärkte Zusammenarbeit im Lehrerservice sowie in den Bereichen Neue Medien, Produktion, Marketing und Vertrieb geben.

 

Wie steht es um den MANZ-Lernraum und die Website?

Natürlich stehen der digitale Lernraum und alle SbX-Titel und M-BOOKs auf lernenwillmehr.at weiterhin zur Verfügung. Neue MEHR!-Bücher kommen laufend dazu. Gleichzeitig wird es eine lückenlose Übertragung aller Angebote auf die neue Lernplattform geben.

 

„Unser Newsportal wasjetzt.net dient auch in Zukunft als Informationsservice für Schule, Beruf und Bildung.“

 

Unser Newsportal wasjetzt.net dient auch in Zukunft als Informationsservice für Schule, Beruf und Bildung. Sie alle zusammen werden integraler Bestandteil von lernenwillmehr.at.

 

Lassen Sie uns einen Blick in die Zukunft werfen. Wohin wird sich der Verlag entwickeln?

Wir wollen über den klassischen Schulbuchverlag hinausdenken und Schritt für Schritt umfassende Lernservices anbieten. Um diesem Leitgedanken gerecht zu werden, sehen wir den Content, der weiterhin inhaltlich und visuell einem hohen Anspruch entsprechen werden wird, als Basisprodukt.

Zusätzlich werden wir rund um diese Basis umfassende Informations- und Lernservices anbieten.

 

Welche wären das zum Beispiel?

Nehmen wir unser 2018 gestartetes Was jetzt-Newsservice: Mit journalistisch anspruchsvollen Reportagen und Berichten aus dem Bildungs- und Schulbereich oder Unterrichtsmaterialien zu aktuellen Themen bieten wir Lehrerinnen und Lehrern eine aktuelle, zeitgemäße Informationsquelle.

Zusätzlich zum Online-Magazin auf wasjetzt.net und der Was jetzt-Print-Ausgabe liefern wir mit unserem Newsletter prägnante und relevante Informationen rund um Schule, Beruf und Wirtschaft.

 

Und wie steht es um die Zukunft des Schulbuchs?

Die Weiterentwicklung der Lernplattform mit ihren Werkzeugen zur Aufgabenplanung, -bearbeitung und -beurteilung im virtuellen Lernraum ist uns ein wichtiges Anliegen. Hier unterstützen wir die Anwenderinnen und Anwender unserer Produkte bei der praktischen Arbeit im täglichen Lehr- und Lernprozess.

 

Was steht als Nächstes an?

Bereits im kommenden Schuljahr werden zahlreiche neu bearbeitete oder gänzlich neue MEHR-Bücher erscheinen. Unter anderem werden unsere beliebten Titel für Unternehmensrechnung/Rechnungswesen und Betriebswirtschaft in einer nochmals verbesserten Version zur Verfügung stehen.

Aktuelle MEHR-Bücher für den neuen Poly-Lehrplan kommen hinzu, ebenso für Unternehmensführung und Betriebstechnik in der HTL, Wirtschaft und Recht in der HTL, Englisch, Deutsch und Naturwissenschaften. Kurzum: Freuen Sie sich auf mehr!

 

 

Mehr dazu

Der LERNEN WILL MEHR!-Katalog 2020/21 ist da!
Einfach reinlesen: Das neue Was jetzt-Magazin ist da
Die smarte Lernplattform lernenwillmehr.at

 

Ein Beitrag aus dem Was jetzt-Magazin, Ausgabe 4.