WissenPlus

WissenPlus: Englisch als Arbeitssprache – Hurricanes & Austrian Economic Policy

Englisch als Arbeitssprache im Geografie-Unterricht: Es ist notwendig und bereichernd, Englischkenntnisse auf sprachlicher und auch fachlicher Ebene zu vertiefen. Dieses WissenPlus festigt Englisch in der Geografie.

Mag. Christian Sonnenberg - 10. Dezember 2021

MEHR_wasjetzt_iwp_Hurriccane

Das Modell „Englisch als Arbeitssprache“ in verschiedenen Sachfächern wie Geografie, Geschichte, Biologie etc. bietet eine ideale Möglichkeit zur Förderung der Sprachkompetenz über den regulären Englisch-Unterricht hinaus.

Ziel dabei ist es, den Schülerinnen und Schülern die Fremdsprache als ein „Werkzeug“ für ganz konkrete Aufgaben in verschiedenen Fachgebieten in die Hand zu geben und die Angst vor der Kommunikation außerhalb des eigentlichen Sprachunterrichts zu nehmen. Damit soll also auch eine Basis für das spätere Berufsleben gelegt werden, wo der praxisorientierte Umgang mit Englisch immer mehr an Bedeutung gewinnt.

Auszug aus dem Beitrag

Je nach Fach- und Sprachkenntnissen der Schüler/innen ergeben sich unterschiedliche Problemfelder. In der Unterstufe ist auf diese hinzuweisen: 

a) Vereinfachung unter Wahrung des Richtigen: Es ist unbestreitbar, dass bei der Verwendung von Englisch als Arbeitssprache in der Unterstufe eine Kürzung bzw. Verkürzung der Sachinhalte zugunsten der sprachlichen Ebene stattfinden MUSS.

b) Vermittlung von Zusammenhängen: Die Fremdsprache kann eine zusätzliche Barriere sein, wenn es um die Vermittlung von Zusammenhängen geht. Hier ist die sprachliche Kompetenz in der Unterstufe noch zu gering, um wirklich alles zu verstehen bzw. auch ausdrücken zu können.

c) Verwendung von adäquaten Materialien: Es besteht ein dringendes Bedürfnis nach Unterrichtshilfen für Englisch als Arbeitssprache für die konkrete Arbeit in den Klassen. Zwar bietet das Medium Internet heute eine Fülle an Informationen und Zusatzmaterialien in englischer Sprache an, doch ist die Umsetzbarkeit und direkte Anwendung ohne Vereinfachung, Anpassung an die österreichischen Lehrplaninhalte und Differenzierung für die verschiedenen Leistungsniveaus in der Praxis nicht gegeben.

d) Überprüfung/Benotung der fachlichen Inhalte: Es sollte klar definiert werden, dass nur jene Inhalte, die auf Englisch unterrichtet worden sind, auch auf Englisch überprüft werden und dass im Zweifelsfall – vor allem bei Entscheidungen zwischen Genügend oder Nicht genügend – nicht die fremdsprachlichen Kenntnisse ausschlaggebend sind. Sprachliche Fehler sollten generell keinen Einfluss auf die Benotung haben.

Eine große Hilfe bei der Lösung der oben genannten Problemfelder bietet das erste Geografie-Schulbuch in englischer Sprache in Österreich, das komplett nach dem österreichischen Lehrplan erstellt wurde: Adventures in Geography.

Es eignet sich anhand folgender Merkmale besonders gut in der Unterstufe für den Einstieg in Englisch als Arbeitssprache:

  • Wortschatz und Grammatik der Texte sind vereinfacht und an das Niveau der Unterstufe angepasst.
  • Die Informationsblöcke sind kurzgehalten und werden durch Fragen erschlossen.
  • Zur Textentlastung werden bei jedem Kapitel „Vocabulary“-Listen angeboten.
  • Bei jedem Kapitel finden sich leicht verständliche Arbeitsaufgaben und zusätzliche Verständnisübungen.
  • Es gibt viele Karten mit Arbeitsaufträgen zur Atlasarbeit.
  • Alle Texte und Aufgaben wurden von Native Speakers überprüft und getestet.
Lernraumaufgabe Hurricanes

So sieht die Aufgabe im Lernraum aus. Sie kann direkt in den MEHR!-Kurs importiert werden.

Zur Anwendung in der Sekundarstufe II

Im Gegensatz zur Sekundarstufe I sind hier die Zielsetzungen und Anwendungsmöglichkeiten etwas anders zu sehen. Durch die bereits etwas höhere Sprachkompetenz und die größere Ausrichtung auf spätere Anwendungsmöglichkeiten, z. B. für das Verfassen von eigenständigen Arbeiten in englischer Sprache oder die Ablegung der Reifeprüfung im Fach Geografie in englischer Sprache, ergeben sich andere Vorgehensweisen.

Die Texte und Arbeitsaufgaben sollten von der 5. Klasse aufsteigend immer mehr dem Sprachniveau B2 angepasst werden. Stärker betont werden die „Fertigkeiten“ (= skills) als die reinen „Fakten“ (=content). Damit rückt auch die Vorbereitung auf das Studium oder das Berufsleben, wo die englische Sprache in Vorlesungen, in der Fachliteratur oder bei Videokonferenzen immer mehr zum Tragen kommt, mehr in das Zentrum des Unterrichtsgeschehens.

Im Hinblick auf mögliche Materialien gibt es zwar Institutionen, wie z. B. Wirtschaftskammer Österreich, Wirtschaftsmuseum, Industriellenvereinigung, die verschiedene fremdsprachige Unterlagen zu österreichischen Wirtschaftsthemen anbieten, aber diese sind nicht immer ohne Anpassungen direkt im praktischen Unterricht verwendbar.

Das Schulbuch GEOGRAPHY – Do it in English für die AHS-Oberstufe behandelt alle vom österreichischen Lehrplan geforderten Inhalte und ermöglicht so einen durchgängigen Unterricht in der Fremdsprache. Indem auch die wirtschaftskundlichen Inhalte des Oberstufenlehrplans vollständig in englischer Sprache abgedeckt werden, wird den Lehrkräften das oft mühevolle Zusammensuchen und Adaptieren von geeigneten wirtschaftskundlichen Materialien aus dem Internet abgenommen.

Lernraumaufgabe Austrian Economic Policy

So sieht die Aufgabe im Lernraum aus.

Im MEHR!-Lernraum können Sie die beiden Aufgaben mit den Aufgaben-Codes  und in Ihren MEHR!-Kurs importieren. Dazu müssen Sie als angemeldete Lehrperson im MEHR!-Kurs auf AUFGABE IMPORTIEREN klicken und die Aufgaben-Codes eingeben. Wie Sie Aufgaben in MEHR!-Kurse importieren, erfahren Sie auch hier.

Gesamter Beitrag für den Unterricht

Den gesamten Beitrag finden Sie auch als angemeldete Lehrperson im Online-Lehrerzimmer unter WissenPlus.

 

Schulbuchbezug

Geografie – Englisch als Arbeitssprache

Adventures in Geography 1 Christian Sonnenberg Hölzel Verlag Adventures in Geography 2 Christian Sonnenberg Hölzel VerlagAdventures in Geography 3 Christian Sonnenberg Hölzel VerlagAdventures in Geography 4 Christian Sonnenberg Hölzel Verlag

Geography Do it in English 1 Christian Sonnenberg Hölzel VerlagGeography Do it in English 2 Christian Sonnenberg Hölzel VerlagGeography Do it in English 3 Christian Sonnenberg Hölzel VerlagGeography Do it in English 4 Christian Sonnenberg Hölzel Verlag

 

 

Mehr zum Thema

Climate Central zum Klimawandel
Bildungsangebot von BAOBAB
World’s Largest Lesson: Platz für die Natur schaffen
Zum Kinderrechtstag mit UNICEF
Finanzbildung unterrichten
Citizen Science Award: Wie Schulklassen das Forschen lernen
Studium mit Zukunft: Nanowissenschaft – die Welt der kleinsten Teilchen
Bionik: Wenn der Mensch die Technik der Natur imitiert
Projekteuropa: Wer hat die kreativste Idee zu Klima und Digitalisierung?
Fachhochschule BFI: Ein virtuelles Praktikum?
WissenPlus: Lerntempo-Duett
Die Wirtschaftskammer gibt Bewerbungstipps für die Jobsuche während Corona
Medienkompetenz: Lexikon von So geht Medien
WissenPlus: E-Books erstellen
WissenPlus: Die Folgen der Digitalisierung von Arbeit
WissenPlus: Wissenschaftliche Quellen für die Diplomarbeit
WissenPlusVideo: Zero Waste

Ein Beitrag aus der Was jetzt-Redaktion.