Lernen mit Manz

WissenPlus: Marketing mit Microsoft, Teil 2

Betriebswirtschaft: Im zweiten Teil der Marketing-Fallstudie können sich Schülerinnen und Schüler als Channel Manager und Event Planer beweisen.

Von Birgit Rieß, MA MSc - 15. Mai 2019

 

Nachdem in Teil 1 der Microsoft Fallstudie die ersten beiden Module vorgestellt wurden, gehen wir im zweiten Teil auf die umfassenderen Module 3 und 4 ein.

 

Modul 3: Rollentausch – Schüler als Channel Manager

Dieses Modul ist das Kernstück der Fallstudie. Die Schüler und Schülerinnen sollen sich hier in die Rolle eines Channel Marketing Managers versetzen, und zwar mit der speziellen Produktverantwortung für die PC-Familie Surface.

Reale Rollenbeschreibungen und ein Organigramm dienen als Grundlage, um sich in die Rolle einzuleben, und geben einen Einblick in die Tätigkeitsbereiche in einem globalen Konzern.

Mit dem Organigramm soll ein Verständnis für die Verbindung von Marketing und Vertrieb (Sales Team) hergestellt werden, schließlich sollten diese beiden Bereiche immer aufeinander abgestimmt operieren.

Um ein Produktwissen aufzubauen, liegen Zeitungsartikel, Produktbeschreibungen und Produkthistorien bei. Für einen besseren Einstieg in dieses Modul kann das Lesen der ersten Seiten als Hausübung ausgelagert werden.

Um dies zu überprüfen, kann am Beginn der Stunde eine kurze schriftliche Stundenwiederholung abgehalten werden, die in der Fallstudienangabe optional angeboten ist.

 

Schülerinnen und Schüler schlüpfen in die Rolle von Channel Managern. Foto: Microsoft

 

Modul 4: Planen wir ein Presseevent

Hier liegt der Schwerpunkt auf der Planung und Konzeption eines Presseevents. Im Fokus dieser Aufgabe steht die selbständige Erarbeitung eines Konzeptes mit der Auswahl der richtigen Pressevertreter, der Planung eines emotionalisierenden Ablaufs und der Einhaltung eines vorgegebenen Budgets.

Die Schülerinnen und Schüler sollen dabei den Ablauf und die Inhalte des Events festlegen und dabei kreative, erlebnisorientierte Agendapunkte einplanen, um die Presse von dem Produkt zu überzeugen.

Die wichtigsten Journalisten, Meinungsbildner oder Influencer sollen bei der Veranstaltung vertreten sein, damit im Anschluss die ersten Rezensionen geschrieben werden können.

Inhalte dazu sollen selbständig durch Internetrecherchen erarbeitet werden. Räumlichkeiten und Budget sind vorgegeben. Das Konzept soll auf einer A4-Seite zusammengefasst werden, das Format der Zusammenfassung könnte auch alternativ vorgegeben werden.

 

Für die Planung eines Presse-Events braucht es kreative Köpfe und ein klares Konzept. Foto: Microsoft

 

Ein Hinweis für Ihren Unterricht: Die Module 1 und 4 können losgelöst von den anderen Modulen eingesetzt werden. Modul 3 baut auf Modul 2 auf und sollte daher gemeinsam mit diesem unterrichtet werden.

 

Gesamter Beitrag für den Unterricht

Den gesamten Beitrag zum Download inklusive PowerPoint-Präsentation, Übungen und Lösungen finden Sie im MANZ Online-Lehrerzimmer unter WISSENPLUS.


Schulbuchbezug

  

 

Mehr zum Thema Betriebswirtschaft/ Volkswirtschaft

WissenPlus: Marketing mit Microsoft Teil 1
Mehr Praxis für Ihren Unterricht: Die neue BW-Reihe für HAK
Inside MANZ: Was die neuen BW-Bücher können
Neu für BW: Englische Fallbeispiele
WissenPlus: Öffentliche Güter und Steuerehrlichkeit

 

Ein Beitrag aus der Was jetzt-Redaktion.