WissenPlus

WissenPlus: Finanzfallen, Online-Trading und Traumberuf Influencer/in

Betriebswirtschaft: Die Österreichischen Jugendinfos haben Unterrichtsmaterial zu Finanzfallen veröffentlicht. Dieses WissenPlus erklärt, worauf junge Menschen beim Online-Trading und Influencer-Marketing besser achtgeben sollten.

Österreichische Jugendinfos - 2. Dezember 2021

MEHR_wasjetzt_Jugendinfos Trading

Immer mehr Jugendliche wollen schnell reich werden mit Traden von Aktien oder Kryptowährungen. Andere träumen vom großen Geld als Influencer/innen. Gleichzeitig nutzen viele junge Menschen Kreditkäufe, um sich ihre Konsumträume zu erfüllen. Die Kampagne „Schnelles Geld? Fakten zu Finanzfallen“ der Österreichischen Jugendinfos informiert Jugendliche, was hinter den Berufsfeldern und Geschäftsmodellen steckt, welche Fallen lauern und wie sie betrügerische Praktiken erkennen können.

Die fünf Hauptthemen der Kampagne:

  1. Investieren & Traden,
  2. Handel mit Kryptowährungen,
  3. InfluencerIn als Beruf,
  4. Schneeballsysteme & Network-Marketing,
  5. Konsumkredite.

Die Schüler/innen werden weiters auf Finanzfallen und Betrugsmaschen sensibilisiert und bekommen nützliche Medienkompetenz-Tipps. Geeignet ist das Material für Jugendliche ab 14 Jahren in den Fächern Geografie & Wirtschaftskunde, Medienbildung, Deutsch, Informatik, Berufsorientierung, Mathemarik, Ethik, Psychologie & Philosophie sowie Soziales Lernen.

In diesem WissenPlus stellen wir zwei Unterrichtsstunden vor: Trading und Influencer-Marketing.

Trade dich reich! Mit Aktien & Co. zum großen Geld?

Einführung: Zur Einführung erklärt die Lehrperson kurz worum es sich in der Unterrichtsstunde drehen wird oder sie lässt die Schüler/innen mithilfe der Postkarte oder des Plakats „Trade dich reich!“ das Thema erraten.

Wissen aneignen mittels P2P-Beratungsgesprächen: Die Lehrkraft teilt die Klasse in 2 Gruppen ein (eine Gruppe zum Thema Anlegen und eine Gruppe zum Thema Traden). In Beratungsgesprächen sollen sich die Schüler/innen gegenseitig erklären, was mit diesen Begriffen gemeint ist. Alle Schüler/innen sind einmal Peer-Expert/innen für das ihnen zugeteilte Thema und einmal sie selbst, die sich für die anderen Themen interessieren und bei einer Expertin/einem Experten hierzu erkundigen.

Zur Vorbereitung auf die P2P Gespräche bekommen die Schüler/innen ein entsprechendes Arbeitsblatt („Anlegen“, „Traden“,) in das sie sich so einarbeiten sollen, sodass sie die Themen erklären können und nicht nur vorlesen.

In der Gruppenvorbereitungsphase können Verständnisfragen geklärt werden und mögliche Fragen und Antworten des bevorstehenden Gesprächs überlegt werden. Erst dann erfolgt das eigentliche Beratungsgespräch.

Als Anschluss an das Beratungsgespräch bearbeiten die Schüler/innen-Paare das Arbeitsblatt 2 „Finanzfalle oder Betrugsmasche?“. Bei dem kleinen Quiz müssen sie gemeinsam entscheiden, ob es sich bei den angeführten Aussagen um Warnungen vor einer Finanzfalle oder einer Betrugsmasche handelt.

Zum Abschluss werden in der Klasse offene Fragen geklärt und das Infoblatt „Recherchetipps – Wie erkennst du unseriöse Finanangebote?“ bearbeitet. Spannend ist auch sich das folgende Video anzusehen:

Noch mehr zum Thema Traden findet sich auf der Seite der Jugendinfos.

Traumberuf Influencerin – Reich werden mit TikTok und Instagram?

Zur Einführung: Die Lehrkraft erklärt, dass sich die Stunde um den Beruf der Influencerin/des Influencers handelt und dann lesen sich die Schüler/innen in die Seite der Jugendinfos zum Thema Influencer/innen-Dasein ein.

Im gemeinsamen Brainstormen in der Klasse wird danach eruiert, was das Influencer/innen-Dasein zum Traumberuf macht, welche Vorteile die Schüler/innen ansprechen und welche Nachteile eher abschrecken. Auf der (digitalen) Tafel kann eine Pro- und Contra-Liste geführt werden.

Schritt 2: Nun erklärt die Lehrkraft die 6 Arten mit denen Influencer/innen bzw. Creators mit Social Media-Content Geld verdienen können:

  • Werbeeinschaltungen auf ihrem Account
  • Direkte Werbepartnerschaften mit Firmen/Marken
  • Affiliate Marketing bzw. Provisionen auf Verkäufe
  • Abos & Donations
  • Creator Funds bzw. Prämien-/Bonusprogramme
  • Merchandising

Schritt 3: Gemeinsam sehen sich die Schüler/innen das folgende Video an.

Schritt 4: Nun recherchieren die Schüler/innen anhand dieser Fragen wieviel Arbeitsaufwand und Betriebskosten Influencer/innen haben. Die Schüler/innen wählen dazu 1 Influencer/in, dem/der sie bereits folgen und analysieren die letzten 3 Posts auf TikTok, Instagram, Youtube, etc.

  • Wie lange brauchte die/der Influencer/in um die Posts zu erstellen?
  • Was brauchte es alles dafür?
  • Wie viel hat das ca. gekostet?
  • Wo wurde der Content der Posts erstellt?
  • Zusätzliche Fragen: Wie oft postet die Person? Gibt es einen Wochenplan? Wie viel verdient die Person ca. pro Monat?

Nach der Recherche werden einige Beispiele gemeinsam im Plenum besprochen.

Schritt 5: Abschluss mit Exit Cards – die Lehrperson teilt leere A6-Zettel aus, auf denen die Schüler/innen anonym drei Dinge notieren können, die sie aus dieser Stunde mitgenommen haben. Schreibimpulse können sein: was mich gewundert hat, was neu für mich war, was ich dazu noch wissen will.

Gesamter Beitrag für den Unterricht

Den gesamten Beitrag finden Sie auch als angemeldete Lehrperson im Online-Lehrerzimmer unter WissenPlus.

 

Schulbuchbezug

Betriebswirtschaft

Betriebswirtschaft HLW II MEHR!-BuchBetriebswirtschaft HLW IV MEHR!-Buch Hölzel VerlagBetriebswirtschaft HAK II MEHR!-Buch Hölzel VerlagBetriebswirtschaft HAK IV MEHR!-Buch Hölzel VerlagBetriebswirtschaft Aufbaulehrgang HAK II MEHR!-Buch Hölzel VerlagBetriebswirtschaft FW 3 MEHR!-Buch Hölzel verlag

 

Mehr zum Thema

„Schnelles Geld“: Wie Lehrende Konsumkredite, Kryptogeld und Online-Trading unterrichten
WissenPlus: Schüler/innen für Citizen Science begeistern
Edufunk: Die Welt der Kids besteht aus Ton und Funk
WissenPlus: Politik und Humor
DemokratieWEBstatt: Politik zum Ausprobieren für Schulen
Florian Scheuba: „Humor ist eine Naturgabe: Nicht jeder hat sie.“
Jugendwertestudie 2021
Aktionstage Politische Bildung 2021
WissenPlus: Arbeitsaufgaben von MISCHA
Medienkompetenz: Warum fallen Deutsche durch?
Brexit folgen für Österreich
Pioneers of Change Summit
Wirtschaftsmuseum: Online-Finanzbildung

Ein Beitrag aus der Was jetzt-Redaktion.