WissenPlus

WissenPlus: Platz für die Natur schaffen mit der World’s Largest Lesson

Geografie: Dieser WissenPlus-Beitrag erklärt zwei Sustainable Development Goals – zum Leben an Land und zum Leben unter Wasser. Das Unterrichtsmaterial ist Teil der World’s Largest Lesson in Partnerschaft mit der unicef.

World's Largest Lesson - 5. November 2021

MEHR_wasjetzt_wp_Worlds Largest Lesson Platz fuer die Natur schaffen

Unicef ist Lead Partner der internationalen Aktion World’s Largest Lesson. Im Rahmen dieser internationalen Initiative erscheinen regelmäßig neue Unterrichtsmaterialien in Englisch und Deutsch zu verschiedenen Schwerpunktthemen im Gebiet der Sustainable Development Goals (SDGs). Im aktuellen Fokus der Word’s Largest Lesson ist das Thema Klimawandel.

Dieser WissenPlus-Beitrag enthält ein Einführungsvideo zu diesen „Global Goals“. Zudem wird der folgende Themenkomplex vorgestellt: Platz für die Natur schaffen – Warum die biologische Vielfalt der Schlüssel zur Verwirklichung der globalen Ziele ist.

In diesem Themenkomplex geht es konkret um die Erfüllung von zwei der Sustainable Development Goals.

  • Ziel 14 | Leben unter Wasser: Ozeane, Meere und Meeresressourcen im Sinne nachhaltiger Entwicklung erhalten und nachhaltig nutzen
  • Ziel 15 | Leben an Land: Landökosysteme schützen, wiederherstellen und ihre nachhaltige Nutzung fördern, Wälder nachhaltig bewirtschaften, Wüstenbildung bekämpfen, Bodendegradation beenden und umkehren und dem Verlust der biologischen Vielfalt ein Ende setzen

Die Kinderrechtsaktivistin Malala aus Pakistan erklärt die Global Goals und die Notwendigkeit ihrer Erfüllung in diesem Einführungsvideo.

Durch die Umsetzung dieser Unterrichtsinhalte sollen die Schüler/innen verstehen, warum die biologische Vielfalt der Schlüssel zur Verwirklichung der globalen Ziele ist. Zudem sollen die Bedrohungen durch den Verlust der biologischen Vielfalt für die Menschen und den Planeten verstanden werden. Zentral ist natürlich auch zu lernen, wie der Verlust der biologischen Vielfalt gestoppt werden kann.

Auszug aus dem Beitrag „Platz für die Natur schaffen“

Schritt 1: Die Bedeutung der natürlichen Welt verstehen

Erklären Sie den Schülerinnen und Schülern, dass wir uns in dieser Lektion mit der folgenden Frage beschäftigen:
Wie können wir eine Zukunft schaffen, in der Menschen und unser Planet gedeihen können?

Fragen Sie danach die Schülerinnen und Schüler, was alle Menschen brauchen, um zu überleben. Unterscheiden Sie dabei zwischen Bedürfnissen und Wünschen der Menschen. Ein Handy ist z. B. kein Bedürfnis. Vorgeschlagene Ideen könnten sauberes Wasser, Nahrungsmittel und Medizin sein.

Fragen Sie dann die Schüler/innen, wo wir diese Ressourcen herbekommen. Antwort: aus der natürlichen Welt.
Welchen Bedrohungen steht die natürliche Welt derzeit gegenüber? Die Schüler/innen diskutieren und erörtern verschiedene Ideen.

Schritt 2: Einführung in die biologische Vielfalt

Teilen Sie die Information, dass über die letzten 50 Jahre 60 % der Flora und Fauna verschwunden sind. Fragen Sie die Schüler/innen: Was könnten Gründe dafür sein? Was könnte diese Statistik für die Menschen und den Planeten bedeuten?

Der Begriff der biologischen Vielfalt ist durch das Video auf der Seite Our Planet sehr gut erklärt.

Halten Sie das Video bei 1:40 min an, wenn David Attenborough sagt: „Die biologische Vielfalt unseres Planeten bietet all die Dinge, die wir benötigen, kostenlos. Dies geschieht aber nur, wenn die biologische Vielfalt groß ist. Derzeit wird sie aber angegriffen.“

Diskutieren Sie dieses Zitat von David Attenborough. Bitten Sie die Schüler/innen, darüber nachzudenken, was es bedeuten könnte, wenn er sagt, dass „die biologische Vielfalt angegriffen wird“. Welche menschlichen Verhaltensweisen und Aktivitäten kennen die Schüler/innen bereits, die zum Verlust der biologischen Vielfalt beitragen?

Spielen Sie das Video bis zum Ende. Wurden Informationen vermittelt, die die Schüler/innen überrascht haben?

Aktionsmaßnahme 1: Diskutieren

Bei der Beantwortung der Frage „Wie kann die Welt die Kurve des Naturverlusts am meisten beeinflussen?“ müssen die Schüler/innen ganzheitlich denken, wie ihre Entscheidungen nicht nur sie selbst, sondern auch andere beeinflussen. Durch die Übernahme der Rolle verschiedener Charaktere müssen die Schüler/innen Einfühlungsvermögen demonstrieren, indem sie über ein Thema aus einer anderen Perspektive nachdenken.

Beginnen Sie mit der Bitte an die Schüler/innen, eine Option aus der folgenden Liste an Vorschlägen auszuwählen. Was ist die wirkungsvollste Art und Weise, wie die Welt die Kurve des Naturverlusts ändern kann?

  • Idee 1: Jeder sollte aufhören, Fleisch zu essen.
  • Idee 2: den Anteil des Planeten, der als Schutzgebiete ausgewiesenen ist, erhöhen
  • Idee 3: Verwendung fossiler Brennstoffe beenden
  • Idee 4: Fangquoten für alle Meere und Ozeane festlegen
  • Idee 5: Das Lernen über globale Ziele in allen Klassenräumen zur Pflicht machen.
  • Idee 6: Alle Lebensmittel, die Palmöl enthalten, sollten verboten werden.

Bitten Sie die Schüler/innen, die Idee auszuwählen, die ihrer Meinung nach die positivste Auswirkung auf den Planeten hat, und notieren Sie die Meinungen. Verteilen Sie dann verschiedene Rollen an die Schüler/innen und geben Sie ihnen Zeit, ihren Vorschlag zu recherchieren. Erinnern Sie die Lernenden daran, dass sie aus der Perspektive ihrer zugewiesenen Rolle und nicht ihrer eigenen denken müssen. Erklären Sie dann, dass sie 2 bis 3 Minuten zur Verfügung haben, um zu argumentieren, warum sie glauben, dass ihr Vorschlag der beste Weg ist, um die Kurve des Naturverlusts zu verändern.

Ermutigen Sie die Schüler/innen, darüber nachzudenken, was andere Rollen denken könnten. Fallen den Schüler/innen Argumente für die Gegenseite ein?

Empfohlene Rollen/Charaktere:

  • Wissenschafter/in
  • lokale/r Fischer/in
  • Eigentümer/in eines Supermarkts
  • Geschäftsführer/in eines internationalen Unternehmens
  • Politiker/in
  • Lehrer/in
  • Milchbauer/Milchbäuerin
  • Inhaber/in eines Marktstands
  • Eltern
  • Schulleiter/in
  • Waldarbeiter/in
  • Ranger/in eines Naturschutzgebiets
  • Meeresbiologin/Meeresbiologe
  • Fabrikarbeiter/in
  • Modedesigner/in

Nachdem alle Argumente gehört wurden, bitten Sie die Lernenden, ihre Rolle abzulegen und diese Aktivität von vorne zu wiederholen. Hat sich ihre Meinung dadurch geändert, dass sie aus einer anderen Perspektive argumentieren und anderen Meinungen zuhören mussten? Wie haben sich ihre Meinungen geändert?

Gesamter Beitrag für den Unterricht

Den gesamten Beitrag finden Sie unter den Ressourcen der World’s Largest Lesson und auch als angemeldete Lehrperson im Online-Lehrerzimmer unter WissenPlus.

 

Schulbuchbezug

Geografie

Abenteuer GW3 Hölzel Verlag Geografie und WirtschaftskundeAbenteuer GW4 Hölzel Verlag Geografie und WirtschaftskundeMEHR! Hoelzel Verlag Meridiane 3 Unterstufe GeografieMEHR! Hoelzel Verlag Meridiane 4 Unterstufe GeografieMEHR! Hoelzel Verlag Geo und Wir 3 Unterstufe GeografieMEHR! Hoelzel Verlag Geo und Wir Unterstufe 4 GeografieMEHR!-Hoelzel Verlag Genial Duo 3 Unterstufe Infoteil GeografieMEHR!-Hoelzel Verlag Genial Duo 3 Unterstufe Trainingsteil GeografieMEHR!-Hoelzel Verlag Genial Duo 4 Unterstufe Infoteil GeografieMEHR!-Hoelzel Verlag Genial Duo 4 Unterstufe Trainingsteil Geografie

 

 

 

Mehr zum Thema

Citizen Science Award: Wie Schulklassen das Forschen lernen
Studium mit Zukunft: Nanowissenschaft – die Welt der kleinsten Teilchen
Bionik: Wenn der Mensch die Technik der Natur imitiert
Projekteuropa: Wer hat die kreativste Idee zu Klima und Digitalisierung?
Fachhochschule BFI: Ein virtuelles Praktikum?
WissenPlus: Lerntempo-Duett
Die Wirtschaftskammer gibt Bewerbungstipps für die Jobsuche während Corona
Medienkompetenz: Lexikon von So geht Medien
WissenPlus: E-Books erstellen
WissenPlus: Zeitungsartikel mit Mischa
WissenPlus: EFQM – Qualitätsmessung
Bildung und Beruf: Virtuelles Praktikum
WissenPlus: Die Folgen der Digitalisierung von Arbeit
Unterrichtsmaterial zu Medienethik
WissenPlus: MISCHA Zeitungsartikel zu Trump, Kapitol und Biden
WissenPlus: Wissenschaftliche Quellen für die Diplomarbeit
WissenPlus: Film im Unterricht drehen
Jugendwertestudie 2021
Aktionstage Politische Bildung 2021
WissenPlus: Arbeitsaufgaben von MISCHA
Medienkompetenz: Warum fallen Deutsche durch?
Pioneers of Change Summit
WissenPlus: Wählen gehen
WissenPlusVideo: Zero Waste
WissenPlusVideo: BlackLivesMatter
WissenPlusVideo: Demokratie und Krisenmanagement

Ein Beitrag aus der Was jetzt-Redaktion.